Back to All Events

Slack - Getting Started


  • Zürich tba Zürich, ZH, 8005 Switzerland (map)

Wie du mit Slack das Engagement und Collaborative Leadership unterstützt


Slack ist mehr als ein Tool - es unterstützt die Einführung von Collaborative Leadership. Collaborative Leadership setzt auf den Einbezug und organisiert Teams, um die Zusammenarbeit, Beweglichkeit und kollektive Intelligenz zu verbessern. In diesen 2 x 1/2 Workshop-Tagen und mittels der 4-wöchigen Begleitung richten wir Slack so ein, dass kollaborativer Leadership Realität wird.

Wer sollte teilnehmen?

  • Personen, die mit ihrem Team Collaborative Leadership umsetzen möchten.

  • Personen, die auf der Suche nach einem Tool für New Ways Of Working sind und sich dabei Slack anschauen möchten.

Themenschwerpunkte

In den zwei halbtägigen Einführungs- resp. Verankerungsworkshop arbeiten wir mit Selber-Erleben, Input, Diskussion und Beispiele des euforia und der eigenen Workspaces.

Im ersten Workshop setzen wir gemeinsam Slack auf. Du benötigst selber einen eigenen Laptop, iPad und/oder Mobile sowie eine E-mail-Adresse zur Anmeldung in Slack.

Danach begleiten wir dich in einer 4-wöchigen Phase im Aufbau und bei der Verwendung von Slack für die Umsetzung von New Ways of Working und Collaborative Leadership.

Den Abschluss bildet ein zweiter halbtägiger Workshop, bei dem wir auf offene Fragen eingehen und unsere Kollaboration weiter vertiefen.


Dauer 

2 x 1/2 Tage - 29.1.2020 und 4.3.2020, jeweils 8.30 bis 12 Uhr. Vierwöchige Begleitung zwischen den beiden Daten direkt im gemeinsamen Slack Workspace.

Ort

tbd | 8005 Zürich | Switzerland

Preis 

Pay-What-Feels-Right: Du bezahlst nach der Veranstaltung so viel, wie es dir wert war.
Recommended Price: 600.- für Firmenteilnehmende, 400 für Privatpersonen

Unterlagen

Foliensatz, Youtube-Links zur Vertiefung, Live-Begleitung via Slack

Spezial

Bring deine eigenen Geräte (Laptops, Tablets, Mobile) mit.


Agenda

Erster Halbtag

  • Check-in

  • Collaborative Leadership - mit dem eigenen Körper erfahren

  • Input: Collaborative Leadership

  • Diskussion: Eigene Bedürfnisse

  • Good Practice Beispiele von euforia

  • Live-Setup Slack

  • Features und Arbeitstipps

    • Workspaces

    • Profile

    • Verfügbarkeit

    • Notifications

    • Channels

    • Threads

    • Pinnen

    • Direct Messages

  • Slack-Workspace to be joined

  • Freies Setup

  • Learnings austauschen

  • Evaluation

  • Check-out

Dazwischen
4 Wochen begleitetes Testen (eigener Slack-Workspace oder gemeinsamer Gruppen-Workspace)

Zweiter Halbtag

  • Fragen klären

  • Weitere Apps einbinden:

    • Einbindung von weiteren Apps: Organisation und Ablage

  • mehrere Workspaces

  • mehrere E-mailadressen

  • Externe einladen

  • Showcase: Slack als Marketing-Kanal

Das Programm des zweiten Tages ist als Entwurf zu verstehen. Wir richten uns nach den Bedürfnissen der Gruppe und nach den Erkenntnissen der 4-wöchigen Begleitung.

Nutzen

  • Nach den 4 Wochen hast du einen lebendigen Slack Workspace, bei dem alles eingerichtet ist

  • Du lernst die wichtigsten Funktionen und Möglichkeiten in Slack kennen

  • Du erhältst Einblick in das Konzept des Collaborative Leadership

  • Du lernst, wie du digitale Werkzeuge aufgrund einer gemeinsamen Zielsetzung so einsetzst, dass Partizipation, Leadership und Engagement bei Mitarbeitenden entstehen

  • Du lernst, was Collaborative Leadership bedeutet und wie dies in Slack abgebildet werden kann

Arbeitsmethode

Wir arbeiten interaktiv entweder in Runden oder gemeinsam mit den Geräten. Präsentationen und Demos als Input. Auf dem Beamer sieht die Gruppe, was passiert und wie wir gemeinsam die Kollaboration gestalten.

Voraussetzungen

E-mail-adresse zur Anmeldung in Slack. Laptop und mindestens ein Zweitgerät. Es können auch mehrere E-mail-Adressen in verschiedenen Slack-Workspaces verwendet werden.


Bei Fragen bitte Oliver Müller kontaktieren: oliver@euforia.org , +41 76 456 78 49

powered by Typeform