Proaktiv Führung übernehmen: Leading with Impact
vermittelt die Kompetenzen und das Können, um die Herausforderungen der Zukunft jetzt anzugehen

 

Zurzeit durchlebt das globale Umfeld grosse soziale und ökologische Veränderungen. Bereits heute wird von Organisationen erwartet, dass sie ihre Entwicklung nach nachhaltigen Kriterien ausrichten und sich auf den kommenden demographischen Wandel vorbereiten.

Die Generationen Y und Z, sprich junge Leute zwischen 16 und 32 Jahren, werden bis 2025 75% aller Arbeitskräfte stellen. In absehbarer Zukunft werden ihre Ausgaben diejenigen der Babyboomer überholen. Um auf dem Markt und im Kampf um talentierte Mitarbeitende wettbewerbsfähig zu bleiben, ist es daher unentbehrlich, diese Altersgruppe besser zu verstehen, ob als wachsendes Kundensegment oder als zukünftige Angestellte.

Der ökologische Fussabdruck der Menschheit zeigt, dass wir die Kapazitäten der Erde jährlich um 50% überschreiten. Wenn Privatpersonen und Unternehmen auf ihrem aktuellen Verhalten beharren, werden wir bis 2030 zwei Planeten brauchen, um unseren Bedarf an Ressourcen zu decken. Doch mit der richtigen Vorbereitung können Organisationen als Schlüsselakteure dazu beitragen, dass der Trend kehrt.

Um diese beiden Herausforderungen effektiv anzugehen, werden neue Kompetenzen und Skills gefragt, insbesondere die Fähigkeit, innovative Lösungen und Strategien mit neuen Geschäftsmodellen zu entwickeln. „Leading with impact“ (LWI) ist ein Leadership und Change Management Programm, welches Führungskräfte darauf vorbereitet, zukünftige Herausforderungen in den Bereichen Nachhaltigkeit und HR anzupacken. Es bietet Führungskräften und Managern die einmalige Möglichkeit, direkt mit jungen Leuten der Generationen Y und Z zu interagieren und mit ihnen an Projekten zu arbeiten. Das Programm wurde entwickelt von euforia, einem jungen Genfer Social Start-Up, und bereits von bedeutenden Organisationen (Ashoka, UNESCO, World Economic Forum, u.a.) ausgezeichnet.

 
 
 
“Wir haben ehrgeizige Ziele im Bereich der Innovation wie auch im Bereich der Leadership und müssen uns auf eine neue Generation von MitarbeiterInnen und KundInnen vorbereiten. Leading with Impact hilft uns genau diese Ziele zu erreichen"
 
— Christian Petit,
Leiter Enterprise Customers,
Mitglied der Konzernleitung von Swisscom
 

Ziele von Leading with Impact

LWI-Teilnehmenden lernen insbesondere:

  • Mit Angestellten aller Niveaus und Generationen zu arbeiten.
  • Einen Führungsstil anzuwenden, der den Menschen ins Zentrum stellt.
  • Nachhaltiges Denken in ihrem Verantwortungsfeld zu integrieren und Methoden anzuwenden, die bei der Entwicklung von nachhaltigen Geschäftsmodellen helfen.
  • Was die Generationen Y und Z ausmacht, v.a. ihre Eigenschaften, Werte, Erwartungen und welchen Kommunikations- sowie Führungsstil sie erwarten.
  • Ein Umfeld zu schaffen, das unternehmerisches Denken und Innovation fördert.
  • Bereichsübergreifende Zusammenarbeit zu initiieren und zu managen
  • Ein Umfeld zu ko-kreieren, in welchem jedes Teammitglied sein volles
 
 
 
 
"Leading with Impact hat mir einen völlig neuen Zugang zum Thema Nachhaltigkeit aufgezeigt: Diese Art von Veränderung kann niemand anordnen, sie muss vom Menschen kommen"
 
— Marc Werner,
Leiter Residential Customers,
Mitglied der Konzernleitung von Swisscom
 

Was unterscheidet LWI von anderen Leadership Programmen?

  • LWI kombiniert die Suche nach Lösungen für zwei wichtige Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft: Sustainability Management und der Umgang mit den aufstrebenden jungen Generationen.
  • LWI-Teilnehmende haben die Möglichkeit von jungen Menschen gefordert zu werden. So lernen sie, die Werte und Ideen der jungen Generationen zu verstehen und erleben den Arbeitsplatz der Zukunft.
  • Bei LWI steht nicht die Theorie im Zentrum, im Gegenteil: LWI beginnt mit einem 3-tägigen Learning by Doing-Training, gefolgt von einem 8-monatigen praktischen Follow-Up Programm. Teilnehmende arbeiten eng mit jungen Leuten zusammen, erschaffen und testen gemeinsam mit ihnen Prototypen – all das in einem kreativen und hierarchielosen Umfeld.

 

 
 
 
 
"Leading with Impact hat es mir ermöglicht, über mich selber nachzudenken und so offener für Veränderungen zu werden"
 
— Bernard Hofmann,
Head of Business Development & Financial Services,
Mitglied der Bereichsleitung von Swisscom Enterprise
 

Struktur des Programmes

Phase 1 - 3-tägiges Training (3 Tage innerhalb derselben Woche)

Tag 1

  • Kontext und strategische Relevanz des Programms
  • Aufstrebende junge Leader kennenlernen
  • Ins kreative euforia-Umfeld eintauchen

Tag 2

  • Führungsstrategien für sektoren- und generationenübergreifende Zusammenarbeit
  • Einführung in euforias Methodik (z.B. das 21st Century Leadership Model, Life Puropose Model und Radical Collaboration)
  • Entwicklung nachhaltiger Innovationen und Testen der Prototypen mit jungen Teilnehmenden

1-tägiger Unterbruch. LWI-Teilnehmenden kehren für einen Tag an ihren Arbeitsplatz zurück, um das Gelernte direkt anzuwenden.

Day 3: Practicing Human-Centered Leadership

  • Nachhaltigkeit als Kern neuer Geschäftsmodelle
  • Offen werden für radikale Veränderungen
  • Junge Projektmanager coachen und ermächtigen
  • Follow-Up Programm und Learning Exchange
 

Phase 2: 3 Follow up program (3 days over 8 months)

 
 
 
 

Über euforia

euforia ist ein unabhängiges, junges social business mit Sitz in Genf. Es bietet jungen und junggebliebenen Personen die Erfahrungen und Werkzeuge, um gute Absichten und Gerede darüber, wie Welt, Wirtschaft und Gesellschaft aussehen sollten, in konkrete Aktionen umzuwandeln. Seit 2007 hat euforia ein Netzwerk von über 350 jungen Freiwilligen mobilisiert. Diese haben in der Schweiz und im Ausland rund 100 Trainings und Events für über 4000 junge Leute und Führungskräfte organsiert. Sechs Monate nach den Trainings engagieren sich durchschnittlich 50 – 70% der Teilnehmenden, um die globalen Herausforderungen, welche ihnen am Herzen liegen, lokal anzugehen.

 

Ein preisgekrönter Ansatz

Währen den vergangenen fünf Jahren hat euforia seine Programme mit renommierten Experten aus den Bereichen Facilitation, Kollaboration und Innovation stetig weiterentwickelt und optimiert. Die Wirkung der Programme wurde insbesondere durch die folgenden Auszeichnungen anerkannt:

  • „Global Shaper“ am World Economic Forum
  • Projekt der „UN Decade of Education for Sustainable Development“, ausgewählt von der UNESCO
  • Mitglied von Ashoka, der weltweit führenden Gemeinschaft für herausragende Sozialunternehmer
  • Reden am Davos World Economic Forum, European Business Summit, UNCTAD XIII, INSEAD Global Business Leaders Conference, HEC Paris, HSG St. Gallen, etc.
  • Nominiert für die FORBES 30 under 30 Liste
  • Berichterstattung in renommierten Medien (BBC, euronews, NZZ, CNBC, SRF, RTS, 20 Minuten, u.a.)
 

Kontakt

Leading with Impact
15 Rue des Savoises
1205 Genf

E-mail: leadingwithimpact@euforia.ch

Telefon: +41 (0)22 320 90 59

www.euforia.org