Das Potenzial der jungen Generation nutzen

 

Globale Herausforderungen wie Klimawandel, Rassismus oder soziale Ungerechtigkeiten lassen unsere Generation nicht kalt. Im Gegenteil: 70% der jungen Erwachsenen würden sich gerne für eine nachhaltigere Zukunft engagieren, doch nur 10-30% tun es tatsächlich (EU & Ipsos-Studien). Zu wenige wissen, wie sie sich engagieren können und zu viele zweifeln an ihren Fähigkeiten. So bleibt ein grosses Potenzial für gesellschaftliche Entwicklung gegenwärtig ungenutzt. Deshalb organisieren unsere Volunteers seit mehreren Jahren imp!act-Ausbildungen in verschiedenen Städten in der Schweiz und auf der ganzen Welt.

 
 

Was ist imp!act?

 

imp!act ist ein Event für junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren, die lieber handeln statt reden und globale Herausforderungen in ihrem lokalen Umfeld angehen wollen. Während dreieinhalb Tagen tauschst du dich mit Gleichgesinnten aus und lässt dich inspirieren. Du erarbeitest dir die notwendigen Fähigkeiten, dein eigenes soziales oder ökologisches Projekt zu starten oder dich in einem bestehenden zu engagieren. Dabei erhältst du auch Inputs von ExpertInnen und Kaderleuten aus der Wirtschaft und von NGOs.

2015 haben wir zwölf imp!act-Ausbildungen in fünf Ländern organisiert und die 300 Teilnehmenden haben über 40 Projekte gestartet. Auswertungen zeigen, dass sechs Monate nach imp!act durchschnittlich 60-90% der jungen Leute ihre Lebensgewohnheiten nachhaltiger gestalten. 50-70% engagieren sich bei einer bestehenden Organisation und 30% führen ihr Projekt weiter.

Siehe Beispiele: http://euforia.org/poweredbyeuforia

 
 

Ziele von imp!act

 

  • imp!act schafft ein Umfeld, in dem junge Erwachsene Verantwortung übernehmen und wertvolle Projektmanagementerfahrung sammeln.
  • 80% der Teilnehmenden entscheiden sich nach imp!act für einen nachhaltigeren Lebensstil.
  • Pro Event entstehen fünf bis acht soziale oder ökologische Projekte, die von jungen Menschen entwickelt und geleitet werden.
  • imp!act sensibilisiert die Öffentlichkeit für das Engagement der jungen Generation.
 

Programm

 

Tag 1 - Inspiration: Die Teilnehmenden lassen sich inspirieren von jungen Leuten, die sich bereits engagieren und tauschen danach bereits ihre eigenen Projektideen aus.

Tag 2 - Der Kreativität freien Lauf lassen: Die Teilnehmenden lernen, ihre Interessen in konkrete Projekte umzuwandeln. Nach einem Pitch-Festival werden die Projektgruppen geformt und die Arbeit an den Projekten beginnt.

Tag 3 - Reality Check für das Projekt: Die Gruppen testen ihre Projektideen, indem sie beispielsweise Umfragen oder eine erste Aktion durchführen und mögliche Partner treffen.

Tag 4 - Den Ideen Flügel verleihen: Die jungen Leute überarbeiten ihre Projekte mit der Hilfe von ExpertInnen, bevor sie es einer Jury präsentieren, welche das Potenzial der Projekte bewertet.

 

Nächste Events